Surferküste

Es zieht uns weiter Richtung Lissabon. Ca. 100 km nördlich von Lissabon liegt Nazaré. Die Küste ist bekannt für die ausgezeichneten Möglichkeiten zu surfen. In den Wintermonaten entstehen hier die größten Wellen der Welt. Das geschieht deshalb, weil unter dem kleinen Leuchtturm von Nazaré, ein fast 230 km langer und bis zu fünf km tiefer Unterwassergraben endet. Dieser Graben entwickelt in den Wintermonaten, nach heftigen Stürmen auf See, so viel Energie, dass er diese riesigen „Monsterwellen“ ausspuckt. Seit 2010 lockt der Big-Wave-Wettbewerb unzählige Besucher zu diesem Spektakel in die kleine Küstenstadt. Jetzt im September ist der Atlantik allerdings ruhig. Eine gute Gelegenheit für Anfänger, Erfahrungen auf dem wackeligen Brett zu sammeln. Die anderen Urlauber genießen die sehr angenehmen Temperaturen und Sonnenstrahlen am Strand. Den besten Blick auf das Geschehen bietet das Stadtviertel Sítio. 318 Meter Felsgestein fallen ins Meer. Wir erreichen das Viertel von unserem Campingplatz mit den Fahrrädern. Eine gute Entscheidung. Der Zeltplatz liegt außerhalb von Nazaré, sozusagen oberhalb, deshalb ist der Weg für uns nicht so anstrengend. Runter nach Nazaré nehmen wir die Standseilbahn. Ai e de volta für 2,90 Euro pro Person. Wir schlendern die Strandpromenade entlang und freuen uns an den farbenfrohen Sonnenschirmen, die den weißen Sandstrand schmücken und einen schönen Kontrast zum blauen Meer bieten.

Am Morgen will sich die Sonne nicht so recht blicken lassen und es ist kühl. Wir packen unser Zeug und machen uns wieder auf den Weg. In Peniche machen wir einen Stop und trinken etwas Heißes. Was ist denn mit der Sonne los, fragen wir uns und suchen auf der Wetterkarte einen Ort mit Sonnengarantie für die nächsten Tage.

Ericeira, das als Weltsurfreservat anerkannt ist, wird das erklärte Ziel. Tatsächlich, die Sonne scheint warm, ein Campingplatz ist schnell gefunden und wir bauen mal wieder unser Haus für die nächsten zwei Nächte auf. Sonntags bleibt die Küche kalt und auf der Terrasse von „Matilda“ gibt es ganz hervorragende Fischgerichte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.